NACHRICHTEN

Drei Freiluftgottesdienste mit Papst Franziskus in Chile geplant

Papst Franziskus wird während seines Besuches in Chile im Januar 2018 drei Freiluftgottesdienste feiern. Wie die chilenische Kirche am Mittwoch (Ortszeit) bekannt gab, wird das Kirchenoberhaupt aus Argentinien am 16. Januar im Parque O'Higgins in Santiago, am 17. Januar im Aerodromo Maquehue in Temuco und am 18. Januar am Strand Lobito Iquique zu Open-Air-Messen einladen. Während seines Besuches wird Franziskus dreimal mit der chilenischen Präsidentin Michelle Bachelet zusammentreffen. Neben Besuchen von Wallfahrtsorten steht auch eine Visite in einem Frauengefängnis auf dem Programm.

Papst Franziskus ist bislang viermal nach Lateinamerika gereist. Im Juli 2013 nahm er am Weltjugendtag in Brasilien teil, im Juli 2015 reiste er nach Ecuador, Bolivien und Paraguay, im September desselben Jahres machte er auf dem Weg in die USA auf Kuba Station. Im Februar 2016 reiste er zu einer Begegnung mit dem russischen Patriarchen Kyrill I. nochmals nach Kuba und weiter nach Mexiko. Im September dieses Jahres ist ein Besuch in Kolumbien geplant. Anfang 2018 reist Franziskus dann nach Peru und Chile. Seine argentinische Heimat hat der Papst bislang noch nicht besucht.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

Service

Info-Links