NACHRICHTEN

Ex-Papstnachbarn feiern Goldene Hochzeit in Rom

Die einstigen Nachbarn von Papst Benedikt XVI. in Pentling, Rupert und Therese Hofbauer, haben ihre Goldene Hochzeit in Rom gefeiert. Das emeritierte Kirchenoberhaupt zelebrierte für die beiden am vergangenen Samstag eine Messe, bei der sie ihr Eheversprechen erneuerten, wie Rupert Hofbauer dem Bayerischen Rundfunk (BR) am Montag in Regensburg erzählte.

Über den Gesundheitszustand von Benedikt XVI. sagte Hofbauer, ihm gehe es gut. "Man kann mit ihm über alles sprechen und seinen Humor hat er immer noch." Aber die üblichen Altersbeschwerden habe der emeritierte Papst eben auch.
Die Hofbauers wohnen seit 37 Jahren neben dem früheren Haus Joseph Ratzingers. Nachdem dieser 1969 Dogmatikprofessor in Regensburg geworden war, zog er 1970 mit seiner Schwester Maria nach Pentling. Später zog das Ehepaar neben ihn. Ein letztes Mal besuchte Benedikt XVI. sein früheres Wohnhaus 2006 im Rahmen seiner offiziellen Reise nach Bayern. Das Gebäude, in dem Ratzinger eigentlich seinen Ruhestand verbringen wollte, hatte er 2010 der diözesanen Regensburger Stiftung Papst Benedikt XVI. überschrieben. Seit 2012 dient es als "Stätte der Begegnung mit dem Leben und Wirken Joseph Ratzingers".
Wie der BR weiter mitteilte, wird der Bruder des früheren Papstes, der ehemalige Regensburger Domkapellmeister Georg Ratzinger, erst im Herbst wieder nach Rom reisen. Seine Betreuerin, Schwester Laurente, sagte, der 93-Jährige wolle vom 6. Oktober an zehn Tage lang seinen Bruder besuchen. Der langjährige Leiter der Regensburger Domspatzen habe sich von leichten gesundheitlichen Schwierigkeiten im Frühsommer so weit erholt, dass er die Flugreise antreten könne.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

Service

Info-Links