NACHRICHTEN

Kirche: Papstreise war entscheidend für Frieden in Zentralafrika

Papst Franziskus hat mit seiner Reise in die Zentralafrikanische Republik nach Einschätzung eines örtlichen Kirchenvertreters maßgeblich zum Frieden in dem früheren Bürgerkriegsland beigetragen. "Diese Reise war wirklich ein Schlüssel, der uns eine Tür geöffnet hat, und wir alle gehen durch diese Tür der Hoffnung, des Friedens und der Gewaltlosigkeit", sagte der Generalvikar des Erzbistums Bangui, Mathieu Bondobo, am Mittwoch in einem Interview mit Radio Vatikan.

So gebe es seither etwa regelmäßige Treffen zwischen Christen und Muslimen. Zudem sei eine Schule für christliche und muslimische Kinder errichtet worden, erklärte Bondobo. Christen und Muslime im Land zehrten noch heute von den Früchten der Reise. Die Bevölkerung sei mittlerweile immun gegen Versuche islamistischer Terroristen, in dem Land Fuß zu fassen. Ihr sei nur allzu gut in Erinnerung, was Religionshass und Bürgerkrieg anrichten könnten, so der Geistliche.
Franziskus war im November 2015 trotz Sicherheitsbedenken in die Zentralafrikanische Republik gereist. Die Kämpfe zwischen den christlich und muslimisch geprägten Bürgerkriegsparteien hatten erst kurz zuvor aufgehört. Der Papst besuchte auch die Moschee der Hauptstadt Bangui. In deren Kathedrale eröffnete er vorzeitig das Heilige Jahr der Barmherzigkeit in der katholischen Kirche.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

> Ausgabe 9/2017: Ottmaringer Erklärung der Fokolar-Bewegung
> Ausgabe 6/2017: Wort der deutschen Bischöfe – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia
> Ausgabe 3/2017: Botschaft von Papst Franziskus zum 103. Welttag des Migranten und Flüchtlings
> Ausgabe 51/52: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages am 1. Januar 2017
> Ausgabe 49/2016: Ökumene ist Rückkehr zum Auftrag. Eine Zeitansage zur Einheit der Christen von Bischofsvikar Prälat Bertram Meier.
> Ausgabe 47/2016: Apostolisches Schreiben von Papst Franziskus „Misericordia et misera“ zum Abschluss des außerordentlichen heiligen Jahres der Barmherzigkeit
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsames ökumenisches Gebet in der lutherischen Kathedrale von Lund: Homilie des Heiligen Vaters
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsame Erklärung anlässlich des gemeinsamen katholisch-lutherischen Reformationsgedenkens; Lund, 31. Oktober 2016
> Ausgabe 41/2016: Interview mit Generalvikar Harald Heinrich über die Pastoralvisitation im Dekanat Benediktbeuern und zur Pastoralen Raumplanung
> Ausgabe 42/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag am 23. Oktober 2016
> Ausgabe 36/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum 50. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel am 11. September 2016
> Ausgabe 34/2016: Diözesanrichter Alessandro Perego erläutert das interne Vorgehen bei Missbrauchsfällen
> Ausgabe 33/2016: Interview mit Psychotherapeutin Helga Kramer-Niederhauser zum Thema Missbrauch und sexualisierte Gewalt
> Ausgabe 32/2016: Interview mit Brigitte Ketterle-Faber, Missbrauchs-Beauftragte der Diözese Augsburg
> Ausgabe 5/2015: Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit 2016
> Ausgabe 4/2016: Interview mit Dogmatik-Professorin Gerda Riedl über den Jubiläumsablass im Heiligen Jahr
> Ausgabe 53/2016: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1. Januar 2016

Service

Info-Links