NACHRICHTEN

Marienschule Hildesheim: Lehrer gesteht sexuellen Missbrauch

Das Bistum Hildesheim hat Strafanzeige gegen einen Lehrer der Hildesheimer Marienschule wegen sexuellen Missbrauchs gestellt. Er habe Übergriffe auf eine jugendliche Schülerin zugegeben, teile das Bistum am Dienstag mit. Der Pädagoge wurde den Angaben zufolge vom Unterricht suspendiert und fristlos entlassen. Zudem darf er die katholische Schule nicht mehr betreten.

Die Eltern der Schülerin hatten laut Bistum die Schulleitung in der vergangenen Woche über den Missbrauch informiert. Der zuständige Direktor der Hauptabteilung Bildung im Bischöflichen Generalvikariat, Jörg-Dieter Wächter, habe den Lehrer daraufhin vorgeladen. Im Gespräch mit Wächter habe der Mann zugegeben, sexuell übergriffig geworden zu sein.
"Dass trotz intensiver Präventionsarbeit eine Jugendliche an der Marienschule Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden ist, schockiert und bestürzt mich", sagte Bischof Norbert Trelle. Die Marienschule reagierte auf ihrer Homepage auf den Vorfall: "Über das nicht zu duldende Vergehen sind wir als Schulgemeinschaft zutiefst erschüttert und lassen den Eltern und Schülern in dieser Situation alle Unterstützung zuteil werden, die uns möglich ist." Schüler und Eltern könnten sich bei Nöten und Sorgen an das Schulseelsorgeteam wenden.
Das Bistum hat laut eigenen Angaben der betroffenen Schülerin und ihren Eltern Hilfe angeboten. Weitere Angaben würden zum Schutz der Persönlichkeitsrechte der Betroffenen nicht gemacht, so die Diözese.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

> Ausgabe 9/2017: Ottmaringer Erklärung der Fokolar-Bewegung
> Ausgabe 6/2017: Wort der deutschen Bischöfe – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia
> Ausgabe 3/2017: Botschaft von Papst Franziskus zum 103. Welttag des Migranten und Flüchtlings
> Ausgabe 51/52: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages am 1. Januar 2017
> Ausgabe 49/2016: Ökumene ist Rückkehr zum Auftrag. Eine Zeitansage zur Einheit der Christen von Bischofsvikar Prälat Bertram Meier.
> Ausgabe 47/2016: Apostolisches Schreiben von Papst Franziskus „Misericordia et misera“ zum Abschluss des außerordentlichen heiligen Jahres der Barmherzigkeit
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsames ökumenisches Gebet in der lutherischen Kathedrale von Lund: Homilie des Heiligen Vaters
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsame Erklärung anlässlich des gemeinsamen katholisch-lutherischen Reformationsgedenkens; Lund, 31. Oktober 2016
> Ausgabe 41/2016: Interview mit Generalvikar Harald Heinrich über die Pastoralvisitation im Dekanat Benediktbeuern und zur Pastoralen Raumplanung
> Ausgabe 42/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag am 23. Oktober 2016
> Ausgabe 36/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum 50. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel am 11. September 2016
> Ausgabe 34/2016: Diözesanrichter Alessandro Perego erläutert das interne Vorgehen bei Missbrauchsfällen
> Ausgabe 33/2016: Interview mit Psychotherapeutin Helga Kramer-Niederhauser zum Thema Missbrauch und sexualisierte Gewalt
> Ausgabe 32/2016: Interview mit Brigitte Ketterle-Faber, Missbrauchs-Beauftragte der Diözese Augsburg
> Ausgabe 5/2015: Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit 2016
> Ausgabe 4/2016: Interview mit Dogmatik-Professorin Gerda Riedl über den Jubiläumsablass im Heiligen Jahr
> Ausgabe 53/2016: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1. Januar 2016

Service

Info-Links