Im Blickpunkt
Bistum Augsburg
Was uns bewegt
Umfrage
Papst-Brief zum „synodalen Weg“: Wie deuten Sie das Schreiben?

Ein Brief aus Rom an die deutschen Katholiken hat überrascht und verschiedene Deutungen hervorgerufen: Papst Franziskus nimmt darin zum „synodalen Weg“, den die Bischofskonferenz im Frühjahr beschlossen hat, Stellung. Im Zentrum des Prozesses müsse der Glaube stehen, fordert der Papst. Wie deuten Sie das Schreiben?

oder Ergebnis ansehen
Umfrage
Ist die Sargpflicht bei Bestattungen noch zeitgemäß?

Bayern hält als eines von drei Bundesländern noch an der Sargpflicht fest. Nun soll diese Vorschrift vielleicht bald fallen – zumindest, wenn es nach SPD und Grünen geht. Ein längst überfälliger Schritt oder nur ein Kniefall vor den Muslimen?

oder Ergebnis ansehen
Heiliger des Tages: 17. Juli
Hl. Alexius

Seit dem 9. Jahrhundert wird in Rom der hl. Alexius verehrt, der seine Frau und Eltern in der Hochzeitsnacht verließ und 17 Jahre als Bettler in Edessa lebte. Wiederum 17 Jahre lebte er unerkannt in Rom unter der Treppe seines Elternhauses und gab sich erst sterbend zu erkennen.

Bistum Regensburg
Veranstaltungskalender

Anzeige   Straubing | 21.06.2019 - 21.07.2019

Agnes-Bernauer-Festspiele 2019

Lebendiges Mittelalter

 

Eines der größten Freiluftspiele in Ostbayern, die Agnes-Bernauer-Festspiele, finden alle vier Jahre am Originalschauplatz im Straubinger Schlosshof statt. Die dramatische Liebesgeschichte zwischen dem Herzogssohn Albrecht III. und der Baderstochter Agnes Bernauer wird von rund 200 Laiendarsteller auf die Bühne gebracht. 

Anzeige   Altötting | 31.07.2019 - 04.09.2019

"Altötting mit allen Sinnen erleben"

Themenführung durch das Herz Bayerns in den Sommerferien

 

In den Ferien lädt das Wallfahrts- und Tourismusbüro dazu ein, Altötting mit allen Sinnen zu entdecken. Der Rundgang durch die Wallfahrtsstadt aktiviert bei verschiedenen Entdeckungsstationen alle Sinne und dauert ca. 90 Minuten.

Oberstdorf | 19.07.2019 - 21.07.2019

Bergexerzitien

rund um die Rappenseehütte

 

Für Paare, Frauen und Männer, die am Nachdenken über Beziehungen und Gott interessiert sind.

Augsburg | 25.07.2019

Fahrt zu "Jesus Christ Superstar"

Rockoper auf der Freilichtbühne Augsburg.

 

In Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen Link bietet die Donauwörther Pfarreiengemeinschaft „Liebfrauen-Münster“ am Donnerstag, den 25. Juli 2019 eine Fahrt zur Rockoper auf der Freilichtbühne in Augsburg an.

27.07.2019 - 05.08.2019

Bus-Wallfahrt nach Lisieux

Zur heiligen Therese vom Kinde Jesus

 

Wallfahrt mit Exerzitien in deutscher Sprache

Waldböckelheim | 17.08.2019 - 23.08.2019

Pilgerwanderweg "Hildegard von Bingen"

Teil IIDie Äbtissin, Dichterin, Theologin, Natur- und Heilkundlerin lebte zeit ihres Lebens in der Nahe-Region.

 

Die Äbtissin, Dichterin, Theologin, Natur- und Heilkundlerin lebte zeit ihres Lebens in der Nahe-Region.

Dahme | 31.08.2019 - 07.09.2019

Sommer, Sonne, Sand und Meer

Gestaltete Sommerferienwoche an der Ostsee

 

 Für Familien mit Kinder von 3-14 Jahren

Dokumentation
Abschlussdokument der Bischofssynode
Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung

EINLEITUNG

Wie wir die Synode erlebt haben

1. „Ich werde von meinem Geist ausgießen über alles Fleisch. Eure Söhne und eure Töchter werden prophetisch reden, eure jungen Männer werden Visionen haben und eure Alten werden Träume haben“ (Apg 2,17; vgl. Gal 3,1). Diese Erfahrung haben wir auf dieser Synode gemacht, während wir gemeinsam gegangen sind und auf die Stimme des Heiligen Geistes gehört haben. Er hat uns mit dem Reichtum seiner Gaben überrascht und uns mit seinem Mut und seiner Kraft erfüllt, damit wir Hoffnung in die Welt tragen.

Wir sind gemeinsam mit dem Nachfolger Petri gegangen, der uns im Glauben gestärkt und in der Begeisterung für die Mission Kraft gespendet hat. Obwohl wir aus kulturell und kirchlich sehr unterschiedlichen Kontexten kamen, haben wir von Anfang an einen spirituellen Gleichklang gespürt, den Wunsch nach Dialog und wahrem Mitgefühl. Wir haben zusammen gearbeitet und uns darüber ausgetauscht, was uns am meisten am Herzen lag, und dabei über unsere Anliegen gesprochen, ohne zu verbergen, womit wir uns schwer tun. Viele Beiträge haben uns im Geiste des Evangeliums bewegt und Mitgefühl in uns geweckt: Wir haben uns als ein Leib gefühlt, der Leid wie auch Freude empfindet. Die Erfahrung der Gnade, die wir erlebt haben, wollen wir mit allen teilen und unseren Kirchen und der ganzen Welt die Freude am Evangelium überbringen.