Filter
Rubriken
Veranstaltungen
Themen
DDR
UN
USA
VIP
Im Blickpunkt
Bistum Augsburg
Was uns bewegt
Umfrage
Armut in Deutschland: Sollen Pfarrgemeinden und Kirchenstiftungen mehr helfen?

Armut gibt es nicht nur in fernen Entwicklungsländern, sondern direkt vor der Haustür. Kardinal Reinhard Marx will deshalb, dass sich Pfarrgemeinden und Kirchenstiftungen noch mehr um die Armen kümmern. Eine berechtigte Forderung oder eher Aufgabe der Politik?

oder Ergebnis ansehen
Umfrage
Embryonen sollten an kinderlose Paare gespendet werden. Ist das eine gute Idee?

Embryonen, die bei einer künstlichen Befruchtung „übrigbleiben“, sollten an kinderlose Paare gespendet werden, empfiehlt die katholische Kirche in Deutschland. Ist das eine gute Idee? Oder birgt es die Gefahr späterer Probleme für das Kind?

oder Ergebnis ansehen
Heiliger des Tages: 14. Dezember
Hl. Johannes vom Kreuz

Juan de Yepes reformierte nach dem Vorbild der hl. Teresa von Ávila den Orden der Karmeliter, wofür er monatelang in ein Ordensgefängnis eingekerkert wurde. Dort verwandelte er seine geistlichen Erfahrungen und Visionen in Meisterwerke der mystischen Literatur. Der Kirchenlehrer und Patron der spanischen Dichter starb 1591.

Bistum Regensburg
Sonderthemen und Veranstaltungen
Veranstaltungskalender

Anzeige   Mühldorf a. Inn | 04.04.2019 - 31.12.2019

Sonderausstellung „Perlen, Gold und heilige Leiber“

 

Reliquien und ihre reichhaltigen Fassungen faszinieren bis heute. Die Verehrung von Heiligen und Märtyrern begann bereits in der frühen Christenzeit. Die Überbleibsel (lat. reliquiae) derer sollen nicht nur trostspendend, sondern auch wunderwirkend sein.

Regensburg | 02.01.2020 - 05.01.2020

Besinnungstage

"Wir sind gekommen, Ihn zu finden"

 

Augsburg | 01.04.2020 - 01.10.2021

Liturgie im Fernkurs

Begleitkurs in Augsburg

 

Seit April 2018 treffen sich 20 und seit April 2019 28 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus dem ganzen Bistumsgebiet in Augsburg, um sich durch den Kurs Liturgie im Fernkurs begleiten zu lassen. Die große Nachfrage zu diesem diözesanen Angebot hat uns ermutigt, ab April 2020 einen weiteren Begleitkurs zu starten.

Medjugroje | 13.04.2020 - 19.04.2020

Wallfahrt nach Medjugorje und Brezje

 

Am Ostermontag, den 13.04.2020 bis zum 19.04.2020 findet
eine Wallfahrt nach Medjugorje statt.

Fátima | 22.05.2020 - 26.05.2020

Pilgerreise nach Fátima

Ein kleiner Ort voll großer Wunder

 

Jährlich kommen Millionen von Pilgern zum "Alter der Welt". Auf dieser Wallfahrt lernt man das Heiligtum von Fatima kennen.

Lourdes | 04.06.2020 - 08.06.2020

Flugwallfahrt Lourdes

Wallfahrt des Diözese Augsburg für Gesunde und Kranke

 

Was ist es, dieses heilsame Geheimnis von Lourdes? Die himmlische Ruhe, das Heilwasser, das gemeinsame Singen und Beten? Gewiss auch Unsere Liebe Frau von Lourdes, die der kleinen Bernadette am 11. Februar 1858 zum ersten Mal erschienen ist.

Dokumentation
Abschlussdokument der Bischofssynode
Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung

EINLEITUNG

Wie wir die Synode erlebt haben

1. „Ich werde von meinem Geist ausgießen über alles Fleisch. Eure Söhne und eure Töchter werden prophetisch reden, eure jungen Männer werden Visionen haben und eure Alten werden Träume haben“ (Apg 2,17; vgl. Gal 3,1). Diese Erfahrung haben wir auf dieser Synode gemacht, während wir gemeinsam gegangen sind und auf die Stimme des Heiligen Geistes gehört haben. Er hat uns mit dem Reichtum seiner Gaben überrascht und uns mit seinem Mut und seiner Kraft erfüllt, damit wir Hoffnung in die Welt tragen.

Wir sind gemeinsam mit dem Nachfolger Petri gegangen, der uns im Glauben gestärkt und in der Begeisterung für die Mission Kraft gespendet hat. Obwohl wir aus kulturell und kirchlich sehr unterschiedlichen Kontexten kamen, haben wir von Anfang an einen spirituellen Gleichklang gespürt, den Wunsch nach Dialog und wahrem Mitgefühl. Wir haben zusammen gearbeitet und uns darüber ausgetauscht, was uns am meisten am Herzen lag, und dabei über unsere Anliegen gesprochen, ohne zu verbergen, womit wir uns schwer tun. Viele Beiträge haben uns im Geiste des Evangeliums bewegt und Mitgefühl in uns geweckt: Wir haben uns als ein Leib gefühlt, der Leid wie auch Freude empfindet. Die Erfahrung der Gnade, die wir erlebt haben, wollen wir mit allen teilen und unseren Kirchen und der ganzen Welt die Freude am Evangelium überbringen.