Neue Schautafeln informieren über Albertus Magnus (Mittwoch, 08. Januar 2020 12:00:00) / Bistum Augsburg / Neue Bildpost

Neue Schautafeln informieren über Albertus Magnus

Der Heilige, der alles wusste

LAUINGEN – Pater Stefan Ulrich Kling hat im Rahmen eines Festgottesdienstes zum Jahrestag der Heiligsprechung von Albertus Magnus in der Pfarrkirche St. Martin in Lauingen (Kreis Dillingen) drei Schautafeln gesegnet, die über das Leben und Wirken des Heiligen informieren. 

Die Tafeln wurden im Sankt Ulrich Verlag gestaltet und von der Albertus-Magnus-Gesellschaft Lauingen gesponsert. Stadtpfarrer Raffaele De Blasi freut sich, dass er mit deren Hilfe Informationen über den Heiligen an die Besucher seiner Kirche weitergeben kann. 

Auf der ersten und zweiten Tafel wird Albertus als Wissenschaftler und Mann Gottes dargestellt. Auf der dritten Tafel wird der Lebenslauf des Universalgelehrten und tief gläubigen Mannes veranschaulicht. Albertus Magnus wurde um das Jahr 1200 in Lauingen geboren. Der Dominikaner bündelte in seinen Werken über Theologie, Philosophie und Naturphilosophie fast das gesamte Wissen seiner Zeit. 

„Der Mann, der alles wusste“, studierte in Padua und Paris, lehrte und wirkte in Köln und Straßburg und war Bischof in Regensburg. Er starb 1280 in Köln. Im Altar der Lauinger Stadtpfarrkirche sind Reliquien des Heiligen beigesetzt.

Informationen über Albertus finden sich nicht nur auf den neuen Schautafeln in der Lauinger Pfarrkirche, sondern auch übersichtlich und spannend aufgemacht im Internet unter www.heiliger-albertus-
magnus.de.