Anzeige

Die Heiligen Drei Könige mussten heuer besonders erfindungsreich sein

Ein Leiterwagen für Proviant

AUGSBURG – Wer in diesem Jahr beim Wettbewerb der Katholischen SonntagsZeitung mitgemacht hat, bei dem es um originelle Fotos beim Sternsingen und nette Geschichten, die sich dort zugetragen haben, ging, hatte gute Chancen, etwas zu gewinnen. Denn heuer gab es wohl wegen der Pandemie wenig Einsendungen, so dass die Redaktion von der Qual der Wahl weitgehend verschont blieb.

Trotz der Pandemie haben wir einige schöne Aufnahmen bekommen, für die wir uns herzlich bedanken. Alle Sternsingergruppen, deren Bilder auf dieser Seite abgedruckt sind, haben das Gruppenspiel „Acti­vity Casino“ aus dem Piatnik-Verlag im Wert von 49 Euro gewonnen. Wir haben es ausgewählt, weil hier vier bis 16 Spieler, die in zwei bis vier Teams aufgeteilt werden, mittun können. 

„In Rieden am Forggensee ist coronabedingt eine komplette Sternsingergruppe ausgefallen“, schreibt uns Margit Senn. Deshalb seien in diesem Jahr die Wege etwas länger gewesen. Ein Gruppe war mit einem Leiterwägelchen mit Proviant unterwegs, um zwischendurch mal eine kleine Pause machen zu können. „Die Kinder im Alter von sechs bis zu zehn Jahren hatten trotz der strengen Coronavorschriften viel Spaß an der Aktion“, schreibt die Betreuerin. Die Mitglieder der Pfarrei freuten sich auf den Besuch der Sternsinger.

 „In der Pfarreiengemeinschaft Kaisheim-Altisheim wurden die Hausbesuche der Sternsinger abgesagt“, schreibt Monika Hackenberg. Stattdessen wurden die gesegneten Aufkleber „20*C+M+B+22“ mit einem Infoblatt an die Haushalte verteilt. In der kleinen Filialkirche St. Georg in Hafenreut wurde am Abend des Dreikönigstages mit Pater Andreas ein Gottesdienst gefeiert. Um die Gottesdienstbesucher an die Heiligen Drei Könige zu erinnern, wurden ihre Kleider mit den Kronen und auch der Stern vor der Krippe platziert. 

In Schlingen, einem Ortsteil von Bad Wörishofen, gab es in diesem Jahr besonders prächtige Gewänder. Schneidermeisterin Patricia Honold hatte mit Gabi Arnold, Karin Ziegler und Luise Stöckle die neue dritte Gruppe der Schlingener Sternsinger eingekleidet. Aus ausgewählten Stoffen entstanden in Handarbeit die neuen Königsgewänder, die am Dreikönigstag in Schlingen ihre Premiere hatten. Besonders gefiel dem Preisgericht der sehr elegante schwarze König. Gerhard Buck