Anzeige

Konzert im Vatikan

Bocelli singt bei Premiere von Petrusfilm auf Petersdom-Fassade

Mit einem Konzert von Star-Tenor Andrea Bocelli hat der Vatikan am Sonntagabend die Premiere seiner neuesten Videoinstallation gefeiert. Vier Lieder sang der 64-Jährige vor Tausenden Besuchern auf dem Petersplatz, bevor der Film "Folge mir nach. Das Leben des Petrus" vorgestellt wurde.

Der achtminütige Clip über den Apostel wird in den kommenden zwei Wochen jeden Abend auf die Fassade des Petersdoms projiziert. Die Stiftung "Fratelli tutti" hatte das Projekt initiiert. Sie wurde im vergangenen Jahr von Papst Franziskus eingerichtet und soll unter anderem mit Projekten Kunst und Glauben fördern.

Der Film über den heiligen Petrus solle vor allem an den Mann erinnern, dem die Vatikan-Basilika gewidmet ist, so die Initiatoren. Er solle den Zuschauern eine Möglichkeit zu Dialog und Identifikation mit der persönlichen Seite des Apostels geben: mit seinem Leben, den "Höhen und Tiefen, der Hartnäckigkeit und den Zweifeln, den Tränen und dem Geschenk des Lebens".

Mithilfe von Kunstwerken aus dem Petersdom und den Vatikanischen Museen zeigt der Clip die wichtigsten Stationen im Leben des Petrus: die Berufung, die Nachfolge, die Mission und das Martyrium. Sprecher des Films ist der italienische Schauspieler und Fernsehmoderator Flavio Insinna.

Die Projektion über Beamer auf den Kolonnaden des Petersplatzes erfolgt durch "Videomapping", einer Technik, um Bilder auf einer dreidimensionalen Oberfläche abzubilden. Der Vatikan nutzt diese Technik nicht zum ersten Mal. Bereits 2015 zur Eröffnung des Heiligen Jahres wurden so auf der Petersdom-Fassade Bilder renommierter Fotografen zu den Themen Barmherzigkeit, Menschlichkeit und Umwelt gezeigt.

Der Petrusfilm läuft bis einschließlich 16. Oktober jeden Abend von 21 bis 23 Uhr im Viertelstundentakt auf Italienisch mit englischen Untertiteln. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

KNA

04.10.2022 - Heilige , Vatikan , VIP