Gloria von Thurn und Taxis mit höchstem Orden Ungarns geehrt (Montag, 02. Dezember 2019 10:41:00) / Buntes / Neue Bildpost

Auszeichnung für Regensburger Fürstin

Gloria von Thurn und Taxis mit höchstem Orden Ungarns geehrt

Gloria von Thurn und Taxis (59) ist in Ungarn mit dem höchsten Verdienstorden des Landes geehrt worden. Die Auszeichnung wurde ihr laut Medienberichten vom stellvertretenden Premier Semjen Zsolt verliehen. Die katholische Adelige hatte an einer internationalen Konferenz zur Christenverfolgung in Budapest teilgenommen. Ihre 89-jährige Mutter entstammt einem alten ungarischen Adelsgeschlecht. Laut der „Mittelbayerischen Zeitung“ soll sie den Orden ebenfalls erhalten, und zwar am 19. Dezember im ungarischen Konsulat in München.

Gloria sagte dem Blatt, sie betrachte die Auszeichnung „als besondere Ehrung der Familie meiner Mutter“. Ihr Urgroßvater Istvan Szechenyi (1791-1860) war ein Staatsreformer und Unternehmer, der bis heute den Ehrentitel „größter Ungar“ trägt.

In ihrer Dankesrede beklagte die Adelige eine Verschiebung der Prioritäten in der öffentlichen Aufmerksamkeit. Für Frieden und freie Religionsausübung gehe kaum noch jemand auf die Straße. Der Westen sei „absorbiert“ durch Ängste vor globaler Erwärmung und die Sorge um ein artgerechtes Leben der Tiere. Zum einen werde selbst vom Papst ein schonender Umgang mit der Natur propagiert, andererseits toleriere die Menschheit „die unnatürlichsten und ungesündesten Maßnahmen, wenn es um unsere eigene Spezies geht“. Die Katholikin verwies auf Eizellspenden, Geschlechtsumwandlungen und Abtreibungen.

KNA

02.12.2019 - Ehrung , Gesellschaft , VIP