Jüdischer Karnevalsverein protestiert mit "Applausminute" (Dienstag, 12. November 2019 09:44:00) / Buntes / Neue Bildpost

Auftakt der fünften Jahreszeit

Jüdischer Karnevalsverein protestiert mit "Applausminute"

Zum Auftakt der fünften Jahreszeit hat der jüdische Karnevalsverein „Kölsche Kippa Köpp“ mit einer „Applausminute“ gegen Antisemitismus protestiert. Ziel der Aktion am Montag in Köln sei es gewesen, ein großes Publikum auf das Problem der Judenfeindlichkeit aufmerksam zu machen, sagte der Vereinsvorsitzende Aaron Knappstein. Die „Applausminute“ sei gewählt worden, weil eine Schweigeminute bei diesem Anlass unpassend gewesen wäre.

„Viele fragen sich vielleicht, ob so etwas an Karneval sein muss“, räumte Knappstein ein. Die Reaktionen seien aber positiv gewesen, „es haben wirklich viele mitgemacht“. Der Verein „Kölsche Kippa Köpp“ war 2017 gegründet worden und hat nach eigenen Angaben rund 30 Mitglieder.

KNA