Land NRW fördert Sonntagsöffnung öffentlicher Bibliotheken (Montag, 17. Februar 2020 10:08:00) / Buntes / Neue Bildpost

Nordrhein-Westfalen

Land fördert Sonntagsöffnung öffentlicher Bibliotheken

Nordrhein-Westfalen fördert mit einem neuen Programm die Sonntagsöffnungen von öffentlichen Bibliotheken. 1,2 Millionen Euro stellt die Landesregierung dafür bis Ende 2022 zur Verfügung, teilte das Kulturministerium in Düsseldorf mit. Auch ehrenamtlich betreute kommunale und kirchliche Einrichtungen können Mittel erhalten.

Für eine Organisationsberatung, wie sich eine Bibliothek regelmäßig an mindestens 20 Sonntagen im Jahr für wenigstens vier Stunden öffnen lässt, kann der Träger nach den Angaben eine einmalige Förderung von maximal 15.000 Euro beantragen. Zuschüsse zwischen 6.000 und 9.000 Euro könne es für personelle Aufstockungen geben. Die mit einer Sonntagsöffnung verbundenen Sachkosten können zu 20 Prozent übernommen werden. Kulturelle Veranstaltungen etwa in den Bereichen Literatur, Tanz, Musik und Theater sowie spezielle Familienangebote könnten jeweils mit bis zu 800 Euro unterstützt werden.

„Bibliotheken sind in vielen Kommunen wichtige öffentliche Orte des Austauschs, an denen Menschen abseits des Alltags zusammenkommen“, erklärte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos). „Die Öffnung am Sonntag macht dieses Angebot noch besser zugänglich.“

KNA

17.02.2020 - Deutschland , Kultur , Medien