Anzeige

Augenmerk auf Energiekrise

EU-Bischöfe beraten über Folgen des Ukraine-Kriegs

Vertreter der katholischen Bischofskonferenzen in der EU erörtern vom 12. bis 14. Oktober in Brüssel die sozioökonomische und geopolitische Bedeutung der russischen Invasion in der Ukraine. Besonderes Augenmerk soll auf der Energiekrise liegen, wie die Bischofskommission COMECE am Donnerstag in Brüssel mitteilte.

Neben möglichen Beiträgen der katholischen Kirche zur Förderung von Frieden und Gerechtigkeit werde es auf der Herbstvollversammlung um die Lage von Flüchtlingen und um wirtschaftlich Schwache gehen, die unter steigenden Energie- und Lebenshaltungskosten litten, hieß es. Die Beratungen finden nichtöffentlich statt.

Zum Auftakt feiern die bischöflichen Delegierten der 27 EU-Mitgliedstaaten eine "Messe für Europa", die für alle zugänglich ist.

KNA

23.09.2022 - Bischöfe , Krieg , Ukraine