Anzeige

Zum Abschluss der Herbstvollversammlung

Kirche ruft wegen Energiekrise zum Zusammenhalt auf

Vor dem Hintergrund der Energiekrise haben die deutschen Bischöfe zum Zusammenhalt aufgerufen. Das gelte vor allem "gegenüber denjenigen, die versuchen, die Gesellschaft zu spalten", sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, am Donnerstag zum Abschluss der Herbstvollversammlung.

Je nach konkreter Lebenssituation könnten Menschen "bis weit in die Mittelschicht existenziell betroffen sein", sagte Bätzing. Ebenso dürften kleinere Betriebe nicht alleine gelassen werden. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, "man hilft nur den großen".

Bätzing kündigte an, seine Kirche wolle als große Institution und entsprechend großer Energieverbraucher ihren Beitrag zum Energiesparen leisten und den Gasverbrauch reduzieren. Zusatzeinnahmen für die Kirche aus der Energiepauschale sollen Menschen zugutekommen, die besonders von der verschärften Situation betroffen seien.

KNA

30.09.2022 - Bischöfe , Energie , Gesellschaft