Anzeige

Papst zur Adventszeit:

Der Herr ist immer bei uns

Papst Franziskus hat zu Beginn der Adventszeit an die ständige Nähe Gottes im Leben erinnert. Der Herr komme, diese Gewissheit trage auch durch die schwersten Stunden des Lebens, sagte Franziskus am ersten Adventssonntag beim Mittagsgebet auf dem Petersplatz. Dabei sei Christus allgegenwärtig in den normalen Dingen des Alltags.

Doch oftmals falle es schwer, den Herrn zu sehen. "Es besteht die Gefahr, dass wir sein Kommen nicht erkennen, auf seinen Besuch nicht vorbereitet sind", sagte der Papst. Die Adventszeit biete Gelegenheit, sich aus der eigenen Erstarrung wachrütteln zu lassen: "Seien wir also wachsam, sonst werden wir verpassen, wenn er am Ende der Zeit kommt."

KNA

28.11.2022 - Advent , Gott , Papst