Verband: Altersarmut im Sozialstaat nicht akzeptabel (Mittwoch, 07. August 2019 09:36:00) / Nachrichten / Neue Bildpost

VdK drängt auf Grundrente:

Altersarmut im Sozialstaat nicht akzeptabel

Der Sozialverband VdK dringt auf eine rasche Einführung der Grundrente. Die Debatten über eine Bedürftigkeitsprüfung müssten endlich beendet werden, forderte VdK-Präsidentin Verena Bentele in der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Altersarmut sei "mittlerweile bittere Realität in Deutschland", kritisierte sie. "Es wird leider zur Normalität, dass Senioren Pfandflaschen sammeln oder Regale im Supermarkt auffüllen, um ihre schmale Rentenkasse aufzufüllen, oder bei der Tafel für Lebensmitteln anstehen."

Viele Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet hätten, müssten im Alter aufs Sozialamt gehen, fügte Bentele hinzu. In unserem Sozialstaat ist das nicht akzeptabel." Die VdK-Präsidentin wandte sich zugleich gegen Forderungen aus der Union: "Wer eine Bedürftigkeitsprüfung fordert, hat keinen Respekt vor der Lebensleistung der Menschen, die ein Leben lang gearbeitet, Kinder erzogen und Angehörige gepflegt haben."

Am Wochenende hatte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) die Pläne zur Einführung einer Grundrente zum 1. Januar 2021 bekräftigt. Er sei zuversichtlich, dass die Große Koalition sich im Herbst einigen werde, so Heil. Eine Bedürftigkeitsprüfung lehnte er ebenfalls ab.

KNA

07.08.2019 - Deutschland , Politik , Senioren