Gesponsert: Naturpark Augsburg Westliche Wälder e.V.

Die Vielfalt der Bienen

Neben der Honigbiene gibt es hunderte Wildbienenarten, die eine große Bedeutung für das biologische Gleichgewicht haben und eine wichtige Rolle bei der Bestäubung der Nutzpflanzen einnehmen. Auch diese Insekten sind gefährdet. 

Im Naturpark-Haus Oberschönenfeld zeigt die Ausstellung „Die Vielfalt der Bienen“ in Zusammenarbeit mit dem Landrats­amt Landsberg, mit Imkern und Biologen, die faszinierende Welt der unscheinbaren Wildbienen. Sie gibt aber auch Anregungen, wie man selbst kleine Lebensräume für Wildbienen und Insekten schaffen kann.

Es ist nicht schwer, den Garten insektenfreundlicher zu gestalten. Als Grundregel gilt es, Strukturvielfalt zu schaffen und ein wenig „Unordnung“ zu dulden. Kleine Elemente im Garten reichen bereits aus, um Insekten einen Lebensraum zu bieten. Kreativ angelegt, können diese einen schönen Blickpunkt darstellen:

Eine Blumenwiese bietet Insekten die nötigen Futterpflanzen. Bereits wenige Qua­dratmeter reichen aus. Es sollte regionales Saatgut mit heimischen Blütenpflanzen verwendet werden. Ein Staudenbeet oder ein wenig Totholz, vielleicht sogar eine Trockenmauer oder ein kleiner Teich ohne Goldfische bieten ebenfalls wertvolle Lebensräume. Gartenbesitzer werden staunen, welcher Artenreichtum sich schon nach einem Jahr zeigt. 

Die Ausstellung ist bis zum 28. Juli täglich, außer montags, von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Informationen gibt es  im Internet unter www.naturpark-augsburg.de/Naturpark-Haus.

Josef Müller, ehrenamtlicher Hornissenberater beim Landratsamt Augsburg referiert am Sonntag, 21. Juli, von 13 bis 17 Uhr im Naturpark-Haus in Oberschönenfeld über das Thema „Was mache ich bei Hornissen und Wespen an Haus und in Garten?“. Es ist lediglich der Museums­eintritt zu bezahlen.

Am Sonntag, 2. Juni, geht es von 10 bis 12 Uhr mit Albert Eding und Naturparkgebietsbetreuerin Annika Sezi zur Erkundung des Biotops „Lehmgrube Lützelburg“. Die Teilnahme ist kostenlos. Treffpunkt ist an der Lehmgrube „Am Stocket 36“, südlich von Lützelburg bei Gablingen.

Information: www.naturpark-augsburg.de

27.05.2019 - Anzeigen , Ausstellungen