Umfrage-Ergebnis

Soll am 1. Januar künftig wieder das Fest der Beschneidung des Herrn begangen werden?

Jesus wurde als Jude geboren und daher beschnitten. Bis vor 50 Jahren hatte das Fest der Beschneidung des Herrn am 1. Januar einen Platz im Kalender der Kirche. Nun wird es vielleicht wieder eingeführt – um die jüdischen Ursprünge des Christentums zu betonen. Eine gute Idee?

Ja! Das schweißt Christen und Juden enger zusammen.
16% Stimmen: 11
 
Nein! Diesem blutigen Brauch sollte kein Tag gewidmet sein.
68% Stimmen: 46
 
Nicht am 1. Januar – dieser Tag gehört der Gottesmutter Maria.
16% Stimmen: 11