Umfrage-Ergebnis

Lebensverlängernde Maßnahmen: Ethisch geboten oder unmenschlich?

Leben ist kein Schaden, urteilte der Bundesgerichtshof und wies damit Schadenersatz­ansprüche gegen einen Arzt nach künstlicher Ernährung eines Todkranken, der unter Schmerzen und Fieber litt, zurück. Sind lebensverlängernde Maßnahmen, wenn sie auch das Leiden verlängern, ethisch geboten oder nicht vertretbar?

Wann das Leben endet, entscheidet Gott, nicht der Mensch.
17% Stimmen: 10
 
Ohne Aussicht auf Heilung sollte Leiden nicht verlängert werden.
29% Stimmen: 17
 
Eine Patientenverfügung würde solche Fragen ohne Urteil klären.
53% Stimmen: 31