Umfrage: Bei jedem Fünften sind Heiligabend Smartphones verboten (Freitag, 21. Dezember 2018 11:00:00) / Buntes / Neue Bildpost

Besinnliches Fest als Anlass

Umfrage: Bei jedem Fünften sind Heiligabend Smartphones verboten

Bei jedem fünften Deutschen (21 Prozent) herrscht einer Umfrage zufolge an Heiligabend ein Smartphone-Verbot. Sechs von zehn Deutschen (59 Prozent) verzichten demnach zumindest während des Essens auf das Smartphone, wie der Digitalverband Bitkom am Freitag in Berlin mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr sei der Anteil jeweils um fünf Prozentpunkte gestiegen. An der repräsentativen Umfrage nahmen 1.007 Menschen ab 16 Jahren teil.

Zugleich gaben 37 Prozent - und damit ebenfalls mehr als im Vorjahr (33 Prozent) - an, gerade an Heiligabend das Smartphone vermehrt zu nutzen, um Fotos und Videos zu machen. Unter den Jüngeren von 16 bis 29 Jahren sind es 45 Prozent. Auch der Fernseher läuft Heiligabend bei vier von zehn Befragten (44 Prozent gegenüber 48 Prozent in 2017).

Viele suchten hin und wieder bewusst Abstand vom Digitalen, sagte Bitkom-Geschäftsleiter Christian Kulick. "Das Smartphone nur einen Abend lang nicht in die Hand zu nehmen, ist aber für viele schon eine echte Herausforderung." Doch gerade das ruhige und besinnliche Weihnachtsfest nähmen dafür einige gern zum Anlass.

Die digitale Technik hilft zugleich zunehmend dabei, auch räumlich entfernte Familienmitglieder einzubinden. So gab rund jeder zehnte Befragte (11 Prozent gegenüber 8 Prozent in 2017) an, Verwandte an Heiligabend per Videotelefonie anzurufen.

KNA

21.12.2018 - Feiertage & Brauchtum