Christian Würtz wird neuer Weihbischof im Erzbistum Freiburg (Freitag, 26. April 2019 14:00:00) / Nachrichten / Neue Bildpost

Nachfolger für Michael Gerber

Christian Würtz wird neuer Weihbischof im Erzbistum Freiburg

Christian Würtz (47), Freiburger Stadtdekan, ist am Freitag von Papst Franziskus zum Weihbischof des Erzbistums ernannt worden. Dies gaben der Vatikan und die Diözese bekannt. Die Weihe ist demnach für den 30. Juni im Münster geplant. Die Feier will Freiburgs Erzbischof Stephan Burger leiten. Die Stelle des Weihbischofs war frei, nachdem Michael Gerber zum Bischof von Fulda ernannt worden war. Nach der Weihe wäre Würtz der jüngste katholische deutsche Bischof.

Als bischöflichen Wahlspruch wählte er die Vaterunserbitte „Dein Reich komme“. Würtz wuchs in Karlsruhe auf. Nach Abitur und Zivildienst studierte er Jura in Heidelberg und Karlsruhe. Er promovierte auch in dem Fach. Von 1998 bis 2004 studierte er in Freiburg und Würzburg zusätzlich Theologie, 2006 wurde er zum Priester geweiht. Nach einer Vikarszeit in Gammertingen kehrte Würtz 2008 an die Universität zurück und erwarb auch in Theologie einen Doktortitel. Ab 2010 war er im Kinzigtal, bevor er im Vorjahr zum Freiburger Stadtdekan ernannt und Dompfarrer am Münster wurde. Seit 2018 ist Würtz auch Domkapitular.

KNA

26.04.2019 - Bischöfe , Bistum , Papst