Anzeige

Expansion geplant

Einzige katholische Uni Deutschlands wird 40

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU)
 begeht heute ihrem 40. Gründungstag. KU-Präsidentin Gabriele Gien
 kündigte an, ihre Uni wolle expandieren. Man brauche 
weitere Standorte im urbaneren Raum, sagte Gien. “Am besten wären 
zusätzliche Campusse in Berlin und Rom. Das brächte uns näher an die
 große Politik heran und ans Herz der Kirche.”



Die KU wurde am 1. April 1980 vom Vatikan anerkannt und ging damals
 aus der kirchlichen Gesamthochschule Eichstätt hervor. Die KU ist die 
einzige katholische Uni im deutschen Sprachraum. Getragen wird sie
 von einer Stiftung, hinter der die sieben bayerischen Bistümer 
stehen. Eine Feier zum 40. Geburtstag gibt es nicht, dafür soll der
 universitäre Festtag Dies Academicus am 25. November im Zeichen des
 Jubiläums stehen.



Zu aktuellen Herausforderungen für die KU sagte Gien: “Bei der
 Gewinnung neuer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind wir 
zunehmend mit der Tatsache einer säkularisierten Welt konfrontiert. 
Das stellt uns noch mehr vor die Herausforderung, verstärkt
 Selbstverpflichtungen und Werteeinstellungen zum Gegenstand in
 Berufungsprozessen zu machen und weniger die Kirchenmitgliedschaft.”



Zudem könne die KU wegen ihrer privaten Trägerschaft nicht umfassend
 an staatlichen Wettbewerben etwa zur Förderung von Forschungsvorhaben 
teilnehmen. “In dieser Frage wirken wir bei den öffentlichen Stellen
 seit einiger Zeit auf die Änderung der Rechtsvorschriften hin. Die
 Unterstützung aus den Ministerien ist grundsätzlich da, allein die 
Bürokratie bewegt sich langsam.”



Die KU-Wurzeln gehen auf ein 1564 gegründetes Priesterseminar und
 eine 1835 entstandene Lehrerausbildungsstätte zurück. Maßgeblich 
beteiligt an der Uni-Gründung war der damalige Münchner Kardinal
 Joseph Ratzinger; der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist heute einer
 der KU-Ehrendoktoren. Die Uni zählt rund 5.000 Studenten, 120 
Professoren und 230 wissenschaftliche Mitarbeiter an acht Fakultäten 
in Eichstätt und Ingolstadt.


KNA

01.04.2020 - Bayern , Bildung , Jubiläum