Andreas Gabalier: Heimat erlebe ich als sehr positiven Wert (Dienstag, 05. Juni 2018 12:27:00) / Buntes / Neue Bildpost

"Das Kreuz ist doch ein Teil unserer Kultur"

Andreas Gabalier: Heimat erlebe ich als sehr positiven Wert

Andreas Gabalier (33), österreichischer „Volks-Rock'n'Roller“, sieht Heimat als einen Wert an, den er „sehr positiv“ erlebe. „Ich wohne nach wie vor in Graz, will da auch bleiben“, sagte der Musiker dem „Donaukurier“ (Dienstag). Für ihn wäre es undenkbar, nach Hollywood oder anderswo zu ziehen. Wenn er sein Lied „Ich glaube an mein Land“ singe, habe dies aber nichts mit Politik zu tun: „Ich distanziere mich ganz klar von Gedankengut, mit dem ich nichts zu tun haben will.“ Auch lasse er sich von keiner politischen Partei vereinnahmen, versicherte Gabalier.

Angesprochen auf die Textzeile „In einem christlichen Land hängt ein Kreuz an der Wand“ in seinem neuen Song „Kleine heile steile Welt“ sagte Gabalier: „Das Kreuz ist doch ein Teil unserer Kultur, wir sind ein christliches Land. Punkt.“ Wenn man in Österreich sei, schaue man sich eine Kirche an, in einem muslimischen Land eben eine Moschee. „Vielfalt bedeutet für mich, dass nicht alles zu einem Brei wird. Ich liebe die Unterschiede.“

KNA

05.06.2018 - Unterhaltung