Prinz Charles reist zu Heiligsprechung Newmans in den Vatikan (Freitag, 11. Oktober 2019 14:56:00) / Nachrichten / Neue Bildpost

Königlicher Gast

Prinz Charles reist zu Heiligsprechung Newmans in den Vatikan

Prinz Charles reist zur Heiligsprechung von Kardinal John Henry Newman am Sonntag als Vertreter des britischen Königshauses in den Vatikan. Nach der Festmesse nimmt der englische Thronfolger laut offiziellen Angaben an einem Empfang im Kolleg der Päpstlichen Universität Urbaniana teil. Dort bereitete sich Newman (1801-1890), der bereits ein namhafter anglikanischer Theologe und Geistlicher war, nach seinem Übertritt zum Katholizismus 1845 auf die Priesterweihe vor.

Der katholische Erzbischof von Westminster, Kardinal Vincent Nichols, würdigte im Vorfeld der Heiligsprechung Newmans Glaubensverständnis, seinen persönlichen Mut und klaren Intellekt sowie seine kulturelle Sensibilität. Sein Dienst, besonders für die Armen, stelle eine aktuelle Herausforderung dar.

Prinz Charles sei mit seinem Engagement für Spiritualität und Verständigung zwischen den Religionen sowie gegen Armut und Benachteiligung ein besonders geeigneter Vertreter bei der Heiligsprechung, sagte Kardinal Nichols. Er sei „hocherfreut“, dass der Prinz die britische Delegation anführe.

Newman ist der erste neue englische Heilige seit den „40 Märtyrern von England und Wales“, die 1970 ins Heiligenverzeichnis der katholischen Kirche aufgenommen worden waren. Es handelte sich um Katholiken, die in den Konfessionsstreitigkeiten des 16. und 17. Jahrhunderts hingerichtet worden waren. Der zuletzt kanonisierte britische Heilige war 1976 der schottische Jesuit John Ogilvie (1579-1615).

Mit Newman werden auch die Schweizer Franziskanerin Marguerite Bays (1815-1879) und die Ordensgründerinnen Maria Teresa Chiramel Mankidiyan (1876-1926) aus Indien, Giuseppina Vannini (1859-1911) aus Italien und Dulce Lopes Pontes (1914-1992) aus Brasilien ins Buch der Heiligen eingetragen.

Marguerite Bays wurde am 8. September 1815 in La Pierraz (Diözese Fribourg-Lausanne-Genf) geboren und starb am 27. Juni 1879. Die gelernte Schneiderin gehörte dem Dritten Orden des heiligen Franziskus an. 1854 soll sie plötzlich von einer Krebskrankheit geheilt worden sein; in der Folge zeigten sich bei ihr die Wundmale Jesu. Papst Johannes Paul II. sprach Bays 1995 selig.

KNA

11.10.2019 - Heilige , Vatikan , VIP